Willkommen!

Informationen zum Schulbetrieb ab 15. November 2021 (Stand: 12.11.2021)

Liebe Schulgemeinschaft,

mit Sorge beobachten wir die pandemischen Entwicklungen. Infolge der rasant zunehmenden Inzidenzwerte hat die Landesregierung des Landes Sachsen-Anhalt in dieser Woche die 7. Verordnung zur Änderung der 14. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung beschlossen (siehe Seite des Bildungsministeriums).

Durch das Bildungsministerium wurden uns folgende Neuerungen, die die o.g. Verordnung für unseren Schulbetrieb ab dem 15.November 2021 mit sich bringt, übermittelt:

  • Erhöhung der Testfrequenz auf 3x wöchentlich

  • die Selbsttests finden grundsätzlich in der Schule unter Aufsicht statt

  • Geimpften und Genesenen wird die Teilnahme an den regelmäßigen Testungen empfohlen (eine Teilnahme würden wir unbedingt begrüßen, da es der Minimierung der Virenübertragung im gesamten Schulalltag zuträglich wäre)

  • Maßnahmen im Falle eines positiven Selbsttestergebnisses im Schulbetrieb:

    • Schule stellt betreffenden Personen entsprechende Bescheinigung zur Gewährleistung eines zeitnahen PCR–Testes aus

    • bestätigt der PCR–Test das positive Selbsttestergebnis gilt:

      • betroffene Klasse/Lerngruppe und betreffendes Personal werden an den kommenden Schultagen täglich getestet und sind in dieser Zeit verpflichtet, im Schulgebäude und im Unterricht durchgängig einen medizinischen Mund-Nase-Schutz zu tragen

      • Gesundheitsamt beauflagt Quarantäne nur für positiv Getesteten und die im selben Haushalt lebenden Personen

      • betroffene Klasse/Lerngruppe und betreffendes Personal verbleibt im Präsenzunterricht (ggf. kann die Stadt davon abweichende Regeln anordnen)

  • Personen, die nicht direkt in den Unterrichtsbetrieb eingebunden sind und sich länger als 10 Minuten im Schulgebäude aufhalten, müssen ein negatives Testergebnis gemäß 14. SARS–CoV-2-EindV § 2 Abs.1 nachweisen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aus den Erfahrungen vergangener Schullockdowns sind wir uns in einem Punkt sicherlich alle einig:

Schule mit Präsenzunterricht lässt sich durch NICHTS vollständig ersetzen! Deshalb sollte es auch unser gemeinsames Bestreben sein, durch verantwortungsvolles Einhalten der aktuell nach wie vor geltenden Hygieneregeln in der Schule und der oben aufgeführten Maßgaben unseren Beitrag für ein gemeinsames Lernen vor Ort zu leisten.

Aus gegebenem Anlass möchten wir auch darauf hinweisen, dass unser Elternsprechtag am 17.11.2021 nur gemäß 14. SARS–CoV-2-EindV § 2 Abs.1 stattfinden kann, d.h. testpflichtige Personen unterliegen dem Nachweis eines negativen Testergebnisses (Selbsttest kann auch vor Ort erfolgen), Geimpfte und Genesene weisen diesen Status durch ein offizielles Dokument schriftlich bzw. elektronisch nach. Die Kontrolle der Nachweise erfolgt durch die Schulleitung im Erdgeschoss im Raum 2. Planen Sie diese Zeit bitte vor Ihrem ersten Gesprächstermin mit ein. Tragen Sie bitte während des gesamten Aufenthaltes in unserem Schulgebäude einen medizinischen Mund-Nase-Schutz.

Außerdem haben wir aufgrund der alamierenden Entwicklung des Infektionsgeschehens beschlossen, dass der für den 26.11.2021 geplante „Tag der offenen Tür“ entfällt. Die Fachschaften präsentieren sich auf unserer Homepage in digitaler Form.

In diesem Sinne wünschen wir uns allen ein einvernehmliches Miteinander in dieser schwierigen Zeit.

Im Namen der Schulleitung

herzliche Grüße

S. Wussow