Themen dieses Kurses

  • S c h a u f e n s t e r

    Schulischer E-Learning-Service Sachsen-Anhalt

    Wir bringen die Lernplattform und das nötige KnowHow an die Schulen in Sachsen-Anhalt!

    Der ESF-Antrag für selessa wurde genehmigt. Im Schuljahr 2017/18 werden wieder neue Instanzen der Lernplattform eingerichtet und die dazugehörigen Fortbildungen angeboten. Außerdem ist das Team personell verstärkt worden.
 Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf dem Bildungsserver.

    Die häufigste Frage bezieht sich auf die Bereitstellung von Lernplattformen für Schulen und das (inzwischen bewährte und momentan noch gültige) Verfahren ist (in groben Schritten) Folgendes:

    1. Sie (eine E-Learning-begeisterte Lehrkraft der Schule) bucht ein Abrufangebot (die Schulleitung muss das machen) “schnuppern@moodle” (https://www.bildung-lsa.de/index.php?historyback=1&KAT_ID=7503) und jemand aus dem selessa-Team kommt für einen Workshop in die Schule, um interessierten KollegInnen die Möglichkeiten des Systems zu demonstrieren und erleben zu lassen.

    2. Sie (bzw. mehrere interessierte KollegInnen) lassen sich von Henry Patz (kalsa[at]webschule.bildung-lsa.de) für die Webschule freischalten, um aktuell zum Projektfortgang informiert zu werden und auf Termine (z.B. für 1.) zurückgreifen zu können.

    3. Interessierte KollegInnen nehmen an Online- und/oder Präsenzfortbildungen teil, um Moodeln zu lernen. Aktuelle Infos gibt’s über die Webschule und im eltis-Katalog, der vorerst letzte Termin ist vom 24.-26.1.2018 (17E740010-06).

    4. Interessierte KollegInnen beginnen auf der zentralen Starter-Instanz mit ihren Schülern zu arbeiten, bis (zu einem zentralen Termin) neue Schul-Instanzen eingerichtet werden. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens 3 KollegInnen "mitziehen" und zwei davon die Moderation und Administration der Schulplattform übernehmen. Angedacht ist hierfür eine Fortbildungsveranstaltung vom 30.5. bis 1.6.2018.