Unsere Schule


Schulgebäude


Die Gemeinschaftsschule G.-W. Leibniz ist ein viergeschossiger Mauerwerksbau mit einem Kellergeschoss, welcher 1888 erbaut wurde und als Gebäudeensemble in der Denkmalliste der Stadt Magdeburg eingetragen ist. Der Gebäudekomplex besteht aus Schulgebäude, Hortgebäude, Toilettengebäude sowie einer Sporthalle.

Die Erschließung des Schulgebäudes erfolgt über zwei querliegende, offene Treppenhäuser mit natürlicher Belichtung, von denen Stichflure zu den Unterrichtsräumen führen. Das Gebäude ist durch eine ca. 40 cm starke Brandwand symmetrisch geteilt, welche über alle Geschossdecken weitergeführt, als Nutzungstrennung zwischen Grund- und Sekundarschule dient. Eine übergreifende Nutzung einzelner Räume kann jedoch über Verbindungstüren und neu eingebauten Mittelflur erfolgen. Im Dachgeschoss sind keine Aufenthaltsräume vorhanden.

Als erster Bauabschnitt nach der äußeren Instandsetzung wurde 1997 der Keller der Grundschule zu Speiseräumen ausgebaut. Auf den geplanten Personenaufzug wurde verzichtet.

Mit dem Innenausbau erfolgte die Sanierung der technischen Anlagen, Fußböden, Wände, Decken, Treppen und Türen. Fachkabinette wurden neu eingerichtet sowie die Forderungen des baulichen Brandschutzes umgesetzt. Im Zuge der Ausführungsplanung ist vom Nutzer der Einbau von Unterhangdecken in allen Unterrichtsräumen sowie die Anordnung eines Mehrzweckraumes für eine Kapazität von 95 Personen mit separaten Stuhllager im Dachgeschoss geplant worden.

Alle Brandwände im Gebäude erhielten T-90-Türen. Somit wurde der Forderung nach zwei voneinander unabhängigen Rettungswegen Rechnung getragen.

Die Sporthalle und das Toilettengebäude wurden 1993 - 1995 saniert. Eine weitere Sanierung erfolgte im Jahr 2000.

Wir arbeiten noch an weiteren Inhalten smile