Hinweise zu den anonymen Nutzeraccounts

Sobald Sie auf "Nutzerliste erzeugen" geklickt haben, wird automatisch ein Klassensatz von 30 Nutzeraccounts erzeugt und diese Accounts werden sofort in einer globalen Gruppe, deren Name sich aus Klasse + Zusatz + Jahr + Ihre Schule/Institution zusammensetzt, gebündelt.

In einem neuen Fenster (oder Tab/Registerkarte) öffnet sich eine pdf mit einer Tabelle, in der die Angaben für die anonymen Nutzeraccounts stehen: die Anmeldenamen, die globale Gruppe und ein (!) vorläufigen Kennwort fr alle Accounts. Bei manchen Rechnern wird die pdf nicht geöffnet, sondern automatisch in den Download-Ordner heruntergeladen.

Die einzelnen anonymen Nutzeraccounts haben stets einen Namen, der sich aus dem Vornamen "ein" + einer (inzwischen) fünfstelligen Zahl und dem Nachnamen "steiger" zusammensetzt. Die Anmeldenamen sind dann Vor- und Nachname klein und zusammengeschrieben.

Beispiel für einen anonymen Nutzeraccount:

Vorname "ein99999"

Nachname "steiger"

Anmeldename: "ein99999"

Drucken Sie die pdf/Tabelle aus und notieren Sie sich passend zum Account zu den Anmeldenamen die richtigen Schülernamen (Dann wissen Sie, wer sich hinter welcher Nummer verbirgt.).

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie die anonymen Nutzeraccounts / die globale Gruppe einem Kurs hinzufügen können.

Bei der ersten Anmeldung auf der Einsteiger-Plattform werden die Schüler*innen aufgefordert,  ein neues/eigenes Passwort zu wählen. Das müssen sie sich merken! Sollte mal eines vergessen werden, dann melden Sie sich bitte.

Tipp: Viele Kolleg*innen lassen sich die Kennworte der Schüler*innen übrigens geheim aufschreiben: z.B. die Tabelle ein zweites Mal ausdrucken, zerschneiden und jeder/jedem ein „Schnipselchen“ mit dem Anmeldenamen in die Hand drücken und auf der Rückseite das neue Kennwort notieren lassen. Dann die Schnipsel einsammeln, in einem Briefumschlag tun und zukleben.

Änderungen im Profil sind aus Datenschutzgründen für die Schüler*innen nicht gestattet. Bitte belehren Sie sie darüber, dass sie zu ihrem eigenen Schutz keine persönlichen Daten angeben dürfen. Schüler*innen dürfen auch keine Profilfotos hochladen. Die vergebenen E-Mail-Adressen sind ungültig, d.h. Mitteilungen und Systemmitteilungen werden nicht per E-Mail weitergeleitet.

Zuletzt geändert: Montag, 21. September 2020, 14:18